Biofeedback

Mentale Stärke heißt, den eigenen Stressgrad kontrollieren zu können. Biofeedback-Geräte helfen bei diesem Mentaltraining.

Ein wenig Stress ist durchaus hilfreich, denn Stress aktiviert die Sinne. Wenn man jedoch zu nervös wird, wirkt sich Stress negativ auf die Leistung aus.

Für eine persönliche Bestleistung in Drucksituationen musst Du lernen, Dich auf Knopfdruck in einen optimalen Leistungszustand zu bringen: Nicht zu viel Nervosität, nicht zu wenig. Dieser Lernprozess wird massiv mit einem Biofeedback-Gerät beschleunigt.


Wie funktioniert das?

Ein Biofeedback-Gerät, mit dem man lernt, die eigene Nervosität zu kontrollieren, misst kontinuierlich den Hautleitwiderstand und meldet Dir Deinen aktuellen Wert zurück (daher der Name: Biofeedback – Rückmeldung von Körpersignalen).

Du kannst nun ausprobieren, Dich mit Deinem gewählten Entspannungsverfahren wie z.B. der Atementspannung (bewusst lange und langsam ausatmen) zu entspannen. Machst Du alles richtig, sollte der Stressgrad sinken. Steigt der Wert, weißt Du, dass Du etwas falsch machst und kannst weiter trainieren (EntspannungsTRAINING) oder, wenn Du gar nicht weiter kommst, eine andere Entspannungsmethode ausprobieren – oder Expertenrat bei einem qualifizierten Mentaltrainer einholen:
www.Deutsche-Mentaltrainer-Akademie.de/Mentaltrainer.

Ebenso verhält es sich mit der Aktivierung: Am Ende einer Pause oder bei langen Wettkämpfen (Erschöpfung), hilft es, sich auf Knopfdruck aktivieren zu können, z.B. über das eigene Selbstgespräch ("Come on!!"). Bist Du dabei an ein Biofeedback-Gerät angeschlossen, sollte der Aktivierungsgrad ansteigen. Tut er das nicht, ist das gewählte Aktivierungsverfahren nicht wirksam und Du kannst Dich entscheiden, ob Du weiter übst oder ein anderes Verfahren probierst.

Das Prinzip ist das Gleiche wie bei einem Lügendetektor. Der Hautleitwiderstand reagiert sehr sensibel auf den aktuellen Stressgrad, viel genauer als der Puls! Durch die Rückmeldung des Wertes fällt es viel leichter, den eigenen aktuellen Stressgrad wahrzunehmen und ihn mit einem gewählten Entspannungs- oder Aktivierungsverfahren zu regulieren.

Welche Geräte gibt es?

Was kosten sie?

Wo bekommt man sie?

Meiner Meinung nach ist der PIP das derzeit beste Biofeedback-Gerät auf dem deutschen Markt hinsichtlich Preis-Leistungsverhältnis und Anwendungsnutzen für Leistungssportler:

PIP Stress Management


Der PIP wird zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten und über den goldbeschichteten Sensor wird der Hautleitwiderstand gemessen, worüber sich der aktuelle Stressgrad ermitteln lässt. Der Sensor funkt die Werte mittels Bluetooth ans Smartphone oder Tablet, wo die mitgelieferten kostenlosen Apps Auswertungen ermöglichen.

Auch kostenfreie Trainingsspiele sind erhältlich, z.B. das Relax Race: Je entspannter Du bist, um so schneller bewegt sich Deine Spielfigur. Im Wettkampf mit einem zweiten Spieler oder gegen die eigene persönliche Bestzeit kann man so spielerisch lernen, sich unter Druck zu entspannen, was vor allem für Leistungssportler ein perfektes Mentaltraining darstellt.

Natürlich gibt es auch medizinische Biofeedback-Geräte, die z.B. bei der Migräne-Therapie zum Einsatz kommen. Diese kosten locker 1.200,- Euro und sind wesentlich aufwendiger in der Bedienung als der PIP.

Bezugsquelle PIP: 
Bei Amazon erhältlich

<< zurück